Data Prep ...Prozess Entwicklung...


3D Konstruktionsdaten sind heute Standard im Unternehmen. In der Unternehmensdigitalisierung bedeuten sie aber in ihrer Komplexität eine echte Herausforderung!

Der digitale Zwilling in einer komplett zeichnungsfreien Konstruktion als Single Source of Truth (SSOT) ist noch lange kein Standard. Der digitale Nutzen von Konstruktionsdaten steigt rasant. Design, Entwicklung, Produktion, Vertrieb, Marketing, Service: nahezu alle Unternehmensbereiche können von der Verwendung profitieren. Virtuelle Inbetriebnahme, Schulung und Lernen in AR/VR oder der 3D Konfigurator zur Verkaufsunterstützung sind nur einige Anwendungsbeispiele auf dem Weg ein Unternehmen zukunftssicher zu gestalten.

Ohne echtem Datenbereitstellungsprozess sind kostenintensive Mehrfachaufwände in den verschiedenen Ausspielungskanälen nicht zu vermeiden und kritische Timelines nicht zu halten. Die Möglichkeiten werden schlicht nicht genutzt.

Als Spezialist in der Datenübernahme für verschiedenste Anwendungen kann ich die unterschiedlichen Anforderungen sehr gut beurteilen. Der Weg zu einem konfigurierbaren 150% Mastermodell mit neutralem Material Library für die jeweils relevanten Ausgabekanäle ist sehr komplex und vielschichtig.

Hier sammle ich seit vielen Jahren sowohl umfangreiche praktische Projekterfahrung, unterstütze aber auch beratend.